Tipps für das regelmäßige Üben

  1. Fotolia_51696975_Subscription_XXL

Ideal ist es, wenn das delfino-Training mit einem kurzen mündlichen Wiederholen begonnen wird.

Je nach Lernfortschritt eignen sich folgende Fragen gut zum Einstieg:

  • Weißt du noch, welche Übungen, du das letzte Mal geübt hast?
  • Wie heißen die Teile, aus denen Wörter bestehen können?
  • Was war letztes Mal besonders schwierig?

 Empfehlungen zum Training von Dr. Martin Schöfl*

Wie oft pro Woche soll das Kind trainieren? Gibt es eine Obergrenze oder eine Empfehlung?
M. Schöfl: In der 1. und 2. Klasse Volksschule ist tägliches Training mit einem Joker-Tag pro Woche wichtig. Ab der 3. Klasse sind vier Mal pro Woche ideal.

Gibt es eine Obergrenze „x Minuten pro Tag“? Oder eine Empfehlung?
M. Schöfl: Aus meiner langjährigen persönlichen Erfahrung im Training mit Kindern sind in der Volksschule 15 Minuten optimal. Bei älteren Kindern dürfen es 20 Minuten pro Übungstag sein. Aus der Rückmeldungen von Eltern weiß ich, dass das realistisch ist.

Wann lassen Sie zu, dass das Kind eine neue Übung macht?
M. Schöfl: Hier ist es ganz wichtig, dass die zuletzt durchgeführte Übung wirklich zu 100% beherrscht wird. Zusätzlich zum Feedback, das man zu jeder Übung erhält, sollen die Eltern die Übungsdurchführung begleiten. Erst dann, wenn das Kind wirklich keinen Fehler mehr macht, ist es Zeit für eine neue Übung.

*Dr. Martin Schöfl ist Klinischer Psychologe und Akademischer LRS-Therapeut sowie wissenschaftlicher Begleiter von delfino.

Sie möchten Ihrem Kind das Lernen erleichtern?
Testen Sie delfino kostenlos und unverbindlich für 5 Tage

Sie arbeiten für eine Institution oder Schule, Sie sind Lerntherapeutin oder Lerntherapeut? Informieren Sie sich zum delfino-Schulpaket

Posted in: